Partner Sponsoren
ErgebnisseKonzeptAktuellBlogMedienBeteiligteKontakt
WerkschauGrazBerlinZürichBasel / Prototyp

Werkschau

Wie kann durch eine Erweiterung bestehender städtischer Objekte kommuniziert und interagiert werden?

Das Projekt "unwrapped - Aktivierung städtischer Objekte" fragte an drei Hochschulen und Universitäten in Berlin, Graz und Zürich nach und erhielt dreizehn verschiedene Antworten. Die Arbeiten waren vom 25. – 27. August 2006 an der Schiffbaustrasse 9 in Zürich zu sehen. Der Eintritt war gratis.
eFlyer (0.6 MB) / Trailer (Original mit Credits)

Werkschau: Führung

Über die Website und Postkarten wurden die Besucher zu einer festgelegten Zeit zum Escher-Wyss-Platz eingeladen. An der Tramhaltestelle empfing "unwrapped" die Besucher und lud Sie zusammen mit der Bewegungsschauspielerin Katharina Lienhard auf einen inszenierten Spaziergang durch die Stadt bis zur Werkschau ein. Auf dem 25 minütigen Rundgang waren sechs Arbeiten als Prototypen im Stadtraum zu sehen.
Bilder / Video / Grenzgang Dokumentation

Werkschau: Raum

Im Werkschauraum waren die dreizehn Projekte mit von der Decke hängenden Bannern dargestellt. Zusätzlich wurden die visualisierten Ideenfindungsprozesse der Arbeitsgruppen und die Originalkonzepte gezeigt. Die Aufgliederung der Projekte erfolgte über das Kriterium der "Passanteneinbindung": Wird das jeweilige Urban Interface über die Augen, den Körper, die Füsse oder die Hände wahrgenommen?
Bilder / 3D Model (Original SketchUp)


Play & create combinations
Suchen
Hintergrund: Foto für Poster.
Details